Rezept für eine herbstliche Kürbissuppe

Herbstlicher Gartenschmaus: Kürbissuppe

Obwohl die Temperaturen tagsüber eher noch den Eindruck erwecken, dass wir uns im Spätsommer befinden, haben wir mit einer leckeren Kürbissuppe den Herbst eingeläutet. Bei uns gibt es eine kinderfreundliche Variante, die mit ihrem süßlichen Geschmack selbst Kürbisskeptiker überzeugt.

WERBUNG / KOOPERATION: Dieses Rezept stammt aus dem Buch “Tilda Apfelkern. Rezepte zum Glücklichsein”, welches uns wurde kostenfrei vom arena-Verlag zur Verfügung gestellt wurde. Die Veröffentlichung des Rezeptes erfolgt mit freundlicher Genehmigung des arena-Verlages. Dies hat jedoch keinerlei Einfluss auf den Inhalt des Beitrages oder die Bewertung des Rezeptes.


Das braucht ihr für eure herbstliche Kürbissuppe:
  • 1 mittelgroßen Hokkaidokürbis
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 EL gekörnte Brühe
  • 50 ml Schlagsahne
  • 1 TL Butter
  • Pfeffer, Salz und Curry
  • Schnittlauch und Créme fraîche

Zutaten für unsere Kürbissuppe


So geht eure leckere Kürbissuppe:

Schritt 1: Befreit den Kürbis von seinen Kernen und schlechten Stellen der Schale. Die Schale selbst könnt ihr beim Kokkaidokürbis dran lassen. Schneidet den Kürbis anschließend in Stücke/Würfel.

Der Kürbis wird entkernt und in kleine Stücke geschnitten

Schritt 2: Schält die Zwiebel und schneidet sie in kleine Würfel. Dünstet die Zwiebelwürfel in einer Pfanne mit der Butter glasig an.

Die Zwiebel für die Kürbissuppe wird geschnitten und angeschwitzt

Schritt 3: Gebt die Kürbisstücke hinzu und füllt den Topf mit Wasser auf, so dass die Kürbisstücke zur Hälfte mit Wasser bedeckt sind. Rührt die Brühe ein und lasst alles bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze etwa 30 Minuten köcheln. Rührt dabei gelegentlich um.

Der Kürbis kocht bis er weich ist

Schritt 4: Wenn der Kürbis weich ist, püriert ihn und schmeckt die Suppe mit Salz und Pfeffer ab. Gebt die Sahne hinzu und lasst abschließend noch einmal alles unter stetem Rühren aufkochen. Fügt zum Schluss den Curry hinzu.

Die Kürbissuppe wird fertig


Fertig ist eure Kürbissuppe. Nach Belieben könnt ihr sie nun noch mit Créme fraîche und/oder dem gehackten Schnittlauch garnieren.

Unsere herbstliche Kürbissuppe

Wir wünschen euch einen guten Appetit!

Herzlichst, eure Doreen

 

Und nun interessiert mich: Wie ist euer Rezept für eine Kürbissuppe?

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn gern:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über uns

Logo Alltagsreise
Noch ein Familienblog? Wirklich? Sicherlich fragt ihr euch, was diesen Familienblog von anderen unterscheidet: Nun, es ist unser Alltag - mit allen Ecken und Kanten.

Suche

Beliebteste Beiträge

Hier findet ihr uns auch