Über uns

Über uns

Noch ein Familienblog? Wirklich? Sicherlich fragt ihr euch, was diesen Familienblog von anderen unterscheidet: Nun, es ist unser Alltag – mit allen Ecken und Kanten.

Es würde mich freuen, wenn euch meine Berichte über unsere Erlebnisse, Ausflüge und Urlaube an den ein oder anderen Ort führen, den ihr unbedingt auch kennenlernen wollt oder der eine schöne Erinnerung in euch weckt.

Ich stelle euch unsere liebsten Bücher, CDs, Spiele und Spielsachen vor. Das ein oder andere davon sorgt bestimmt auch unter eurem Weihnachtsbaum oder auf dem Geburtstagstisch eurer Kinder für leuchtende Augen.

Wir malen und basteln leidenschaftlich gern und so werden wir euch hier auf dem Blog natürlich auch unsere Bastelideen präsentieren – für Drinnen & Draußen, für Ostern & Weihnachten, für… einfach jede Gelegenheit.

Ich möchte meine Gedanken, Sorgen und Ängste mit euch teilen, damit ihr spürt, dass ihr nicht allein seid und vielleicht sogar Halt und Trost darin findet. Und wer weiß, vielleicht finden wir sogar gemeinsam manchen Ausweg.

Ich werde euch mitnehmen auf meinem Weg zwischen Job & Familie, zwischen Mutter & Ehefrau sein sowie zwischen Selbstlosigkeit & Egoismus. Ein Spagat, den wir als Mutter alle täglich vollführen und welcher uns vieles abverlangt.

Kurz: Ich möchte euch an unserem Alltag teilhaben lassen.

Kommt mit auf unsere Alltagsreise!

Perfekt-Sein überlasse ich anderen

Ich bin nicht perfekt – und das ist auch vollkommen in Ordnung. Wir alle – gerade als Mütter – haben zu oft den Anspruch perfekt zu sein. Dabei reicht es doch völlig aus, wenn wir einfach wir selbst sind. Entweder wird man gemocht, so wie man es ist oder der andere ist es nicht wert Teil unseres Lebens zu sein.

Ihr werdet hier daher keine Magazinfotos finden, denn der Alltag ist kein Hochglanzfoto. Er ist manchmal etwas schlecht belichtet oder auch unscharf; die Frisur sitzt selten perfekt und der Bildausschnitt ist manchmal etwas schief. Aber die Schnappschüsse des Alltags sind doch immer die Schönsten und bleiben meistens auch in Erinnerung.

Ihr findet auf dem Blog auch keine perfekte Grammatik und dichterischen Werke. Es geht mir viel mehr um das was ich euch sagen möchte und nicht das wie ich es euch sage. Ich schreibe daher so, wie mir die Worte in den Sinn kommen.

Die Akteure in meinem Alltag

Nun ja, als Erstes bin da mal ich: Doreen. Ich bin 39 Jahre alt und aufgewachsen in einer kleinen Stadt in Sachsen-Anhalt. Im Jahr 2001 hat es mich beruflich nach Hessen verschlagen. Nach über 15 Jahren darf ich dieses Hessen meine Heimat nennen, denn hier ist mein Herz zuhause. 2003 habe ich meine große Liebe – Stefan – gefunden und nach nur zwei Jahren haben wir geheiratet. Natürlich sind so viele Jahre nicht immer nur voller Sonnenschein, aber wenn man weiß, dass der andere der passende Deckel ist, dann schweißen die weniger schönen Zeiten noch enger zusammen.

Kurz vor unserer Hochzeit haben wir im April 2005 unser “erstes Baby” bekommen – unseren Golden-Retriever-Rüden Balou. Stefan und ich sind beide mit Hunden aufgewachsen und so haben die Tierheimbesuche bald nicht mehr ausgereicht unsere Sehnsucht nach einem Vierbeiner zu stillen. Inzwischen ist aus dem frechen Lausbuben ein ruhiger Begleiter worden, welcher uns in all den Jahren treu zur Seite stand.

Eigentlich wollte ich weder heiraten, noch Kinder bekommen. Da ich nun schon den ersten Vorsatz gebrochen hatte, konnte ich auch den zweiten über Bord werfen. Und so kam im November 2009 “unsere Große” zur Welt und im Januar 2012 folgte “unsere Kleine”. Beide waren absolute Wunschkinder. Und auch wenn der Alltag nicht immer einfach ist, so bereue ich unsere Entscheidung in keiner Sekunde. Beide Mädels sind sehr verschieden – man mag kaum glauben, dass sie wirklich Geschwister sind. Die Große ist sehr ruhig, eher introvertiert und kann stundenlang Basteln und Malen. Die Kleine hingegen ist aufgeweckt, eher extrovertiert und kommt von einer Idee zur nächsten. Die Kindergartenleiterin hat beide einmal sehr trefflich beschrieben: “Die Große nimmt ein Rezept und kocht danach. Die Kleine kocht einfach drauf los und wenn es was wird, schreibt sie das Rezept auf.”. Ja, so sind unsere beiden und ihr werdet sie im Laufe des Blogs noch besser kennenlernen.

Was könnte euch noch interessieren?

Ich arbeite 30 Stunden pro Woche in einem größeren Konzern im Data Management unter anderem als Projektleiterin. Dieser Spagat zwischen Job und Familie ist nicht immer einfach und wird auch hier auf dem Blog immer wieder ein Thema sein.

Wir wohnen in einem Einfamilienhaus, welches von Stefans Eltern erbaut worden ist. Es ist einfach wunderbar wenn die Mädels einen anstrengenden Tag im Garten ausklingen lassen können oder wir das Spielzimmer der beiden einfach am Abend unaufgeräumt lassen dürfen oder ich mich zum ruhigen Schreiben in “mein” Zimmer zurückziehen kann. Das alles ist für mich purer Luxus, den ich jeden Tag genieße.

Alles Weitere werdet ihr erfahren und kennenlernen, wenn ihr unserem Familienblog folgt.

Herzlichst, eure Doreen

Und nun wünsche ich euch eine schöne ALLTAGSREISE!

Über uns

Logo Alltagsreise
Noch ein Familienblog? Wirklich? Sicherlich fragt ihr euch, was diesen Familienblog von anderen unterscheidet: Nun, es ist unser Alltag - mit allen Ecken und Kanten.

Suche

Beliebteste Beiträge

Hier findet ihr uns auch