Rezept für leckere Blaubeer-Muffins

Leckere Blaubeer-Muffins für euer Sommer-Picknick

Seid ihr noch auf der Suche nach einer süßen Kleinigkeit für euer Picknick oder die Sonntagstafel zu Omas Besuch? Dann solltet ihr unsere Blaubeer-Muffins probieren. Sie sind nicht so süß und gehaltvoll, wie die, die ihr bei berühmten Café-Ketten bekommt und genau darum, sind sie für uns genau richtig! Aber probiert selbst…

Unbezahlte Werbung | Zum Backen verwende ich Produkte, welche ich auch zeige und benenne. Daher bin ich gesetzlich verpflichtet, dieses Beitrag als Werbung zu bezeichnen.

Das braucht ihr für eure Blaubeer-Muffins

  • 250 g frische Heidelbeeren – alternativ könnt ihr auch aufgetaute Tiefkühl-Heidelbeeren verwenden
  • 250 g Weizenmehl
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 250 g Buttermilch
  • 2 TL zerlassene Butter
Zutaten für Blaubeer-Muffins

So gehen eure Blaubeer-Muffins

Schritt 1: Bereitet das Muffinblech vor, in dem ihr es mit Silikon- oder Papierförmchen bestückt. Unser Tipp: Wenn ihr Papierförmchen benutzt, werden die Formen stabiler, wenn ihr zwei ineinander stellt. Wir verwenden meist Silikonförmchen, da es nachhaltiger ist. Lediglich zu Geburtstagen dürfen es auch mal bunte Papierförmchen sein. Heitzt außerdem den Backofen auf 180 Grad Umluft vor.

Schritt 2: Braust die Heidelbeeren ab und lasst sie in einem Sieb abtropfen. Wenn ihr Tiefkühlbeeren verwendet, lasst sie in einem Sieb auftauen.

Schritt 3: Mischt in einer Schüssel das Mehl mit dem Backpulver und der Prise Salz.

Schritt 4: Schlagt das Ei in eine Schüssel, gebt den Zucker und Vanillezucker hinzu und schlagt die Masse schaumig.

So gehen eure Blaubeer-Muffins

Schritt 5: Mischt anschließend die Buttermilch kräftig unter.

Schritt 6: Rührt nun die vorbereitete Mehlmischung löffelweise dazu.

Schritt 7: Gebt zum Schluss die zerlassene Butter und die Heidelbeeren dazu.

Schritt 8: Jetzt könnt ihr den Teig in die Muffinförmchen füllen und ihn im Ofen auf der mittleren Schiene ungefähr 20 Minuten backen. Die Muffins sollten gleichmäßig gebräunt sein.

Unser Tipp: Mit einer Rouladennadel könnt ihr wieder die Probe machen, ob eure Muffins fertig sind: Steckt die Nadel in eine tiefe Stelle. Bleibt noch Teig daran kleben, müssen die Muffins noch einen Moment.

Eure fertigen Blaubeer-Muffins

Nun könnt ihr euch die Heidelbeer-Muffins schmecken lassen. Vielleicht macht ihr in den Ferien mit euren Kids ja ein Picknick am See oder im Wald. Ich finde, da würden sie perfekt passen…

Herzlichst, eure Doreen

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn gern:

Share on facebook
Share on pinterest
Share on google
Share on email
Share on print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über uns

Logo Alltagsreise
Noch ein Familienblog? Wirklich? Sicherlich fragt ihr euch, was diesen Familienblog von anderen unterscheidet: Nun, es ist unser Alltag - mit allen Ecken und Kanten.

Suche

Weitere Beiträge

Hier findet ihr uns auch