Buchtipp: Die kleine Meise und ihre Freunde

Wenn ich morgens mit Balou die erste Runde drehe und mich dabei die ersten Sonnenstrahlen wärmen und Vogelgezwitscher überall erklingt, dann ist das einer dieser perfekten Momente am Tag, wo ich voller Zufriedenheit und ohne Sorgen die Augen schließe und genieße. Wie traurig wäre unsere Welt ohne Vögel und deren Gezwitscher. Passend hierzu habe ich im vergangenen Frühjahr ein tolles Buch gefunden, welches ich euch hier vorstellen möchte.

UNBEZAHLTE WERBUNG | Da ich euch in diesem Beitrag ein kommerzielles Produkt vorstelle, bin ich gesetzlich verpflichtet, diesen als Werbung zu kennzeichnen. Wir haben das Buch jedoch selbst erworben.

Wir haben das große Glück, dass Vögel uns überall im Alltag begleiten: Im Winter können wir sie rund um unsere Futterstätten beobachten, welche wir u.a. mit selbsthergestellten Futterringen bestücken. Und vom Frühjahr bis zum Herbst wecken sie uns am Morgen mit ihrem Gezwitscher, begleiten uns auf den Runden mit dem Hund, baden in unserem Bachlauf und suchen nach Futter in den Blumen- und Gemüse-Beeten.

Doch welche Vögel gibt es bei uns im Garten? Und wie bekommen die Vögel Kinder? Und was fressen Vögel überhaupt?

Buchtipp: Die kleine Meise und ihre Freunde

“Die kleine Meise und ihre Freunde”

ist eine liebevoll erzählte und illustrierte Geschichte über heimische Vögel. Dabei begleiten unsere Kinder Leon und Paula bei ihren Erlebnissen mit Vögeln. So erfahren sie,

  • wie Vogelweibchen angelockt werden
  • welche Nester die unterschiedlichen Vogelarten bauen
  • was Vogeljungen besonders gut schmeckt und wie sie die ersten Wochen verbringen
  • was Zugvögel sind, warum sie fortfliegen und welche Vögel im Winter bei uns bleiben

Die Kinder lernen neben den Gartenvögeln wie Amsel, Drossel, Star, Buchfink, Meise und Rotschwänzchen auch den Mauersegler, Störche, Enten, Möwen, Raubvögel, Eulen und Rabenvögel und viele mehr kennen. Unsere Mädels sind inzwischen zu richtigen Vogelexpertinnen geworden und überraschen uns immer wieder mit ihrem Wissen.

Buchtipp: Die kleine Meise und ihre Freunde

Als “Bonus” ist dem Buch eine CD beigefügt, auf welcher neben der Geschichte auch Vogelstimmen und Vogelsteckbriefe enthalten sind.

Wir haben uns passend zu diesem Buch den Ostheimer Vogelbaum mit Buchfink, Elster, Amsel, Meise, Spatz, Rotkehlchen, Specht und Storch gegönnt. Ja, ich muss zugeben, der Preis ist nicht gerade günstig. Und ja, vermutlich habe ich dies eher für mich, als für die Kinder gekauft. Aber der Baum und die Vögel stehen bei uns ganzjährig als Dekoration im Wohnzimmer. Ich glaube, der Vogelbaum wird uns weit über die Kindheit unserer Mädels hinaus erfreuen.


Buchtitel: Die kleine Meise und ihre Freunde

Autoren: Friederun Reichenstetter und Hans-Günher Döring

Verlag: Arena | ISBN: 978-3-401-09267-6 | hier bei Amazon erwerben


Viel Spaß beim Lesen und Entdecken!

Herzlichst, eure Doreen

Und nun interessiert mich: Welches sind eure Lieblings-Bücher zum Kennenlernen der heimischen Vögel?

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn gern:

Share on facebook
Share on pinterest
Share on google
Share on email
Share on print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über uns

Logo Alltagsreise
Noch ein Familienblog? Wirklich? Sicherlich fragt ihr euch, was diesen Familienblog von anderen unterscheidet: Nun, es ist unser Alltag - mit allen Ecken und Kanten.

Suche

Weitere Beiträge

Hier findet ihr uns auch

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden