Cuxhaven: Unser Sommerurlaub an der Nordsee

Die schönste Zeit im Jahr: Urlaub in Cuxhaven

So viele Wochen freut man sich auf diese wenigen Tage im Jahr, kann es kaum erwarten und startet mit großen Erwartungen in diesen langersehnten Urlaub. Doch mit Erwartungen ist das so eine Sache…

WERBUNG / NAMENSNENNUNG – Ich erwähne in diesem Beitrag zum Beispiel Orte, Ausflugsziele und Restaurants. Daher bin ich gesetzlich verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Wir haben jedoch den kompletten Urlaub sowie alle Ausflüge und Restaurants zu hundert Prozent selbst bezahlt und ich erhalte auch keinerlei Gelder für die Verlinkungen. Wir möchten in diesem Beitrag lediglich von unserem Urlaub berichten und euch unsere ganz persönlichen Empfehlungen aussprechen.

Wir haben vor zwei Jahren unseren letzten Urlaub mit unserem Hund in Cuxhaven verbracht. Da unser Balou zu diesem Zeitpunkt schon ein alter Herr war, haben wir den Urlaub größtenteils ganz entspannt am Hundestrand oder im Watt verbracht. Wir haben die Seele baumeln lassen, ganz ohne Sightseeing oder große Stadtbummel. Nur wir, die Nordsee und das Watt. Jeden Abend sind wir alle zusammen im Kinderschlafzimmer ganz zufrieden eingeschlafen. Wir haben – dank Balou – einfach wirklich mal nur in den Tag reingelebt…

In diesem Jahr ging es zurück an diesen traumhaften Ort. Unsere Erwartungen waren hoch. Den ersten Strich durch die Rechnung machte uns allerdings das Wetter. Nein, nicht wie ihr jetzt vielleicht denkt. Es war nicht verregnet oder stürmisch. Ganz im Gegenteil: mit täglich um die 35 Grad war es einfach zu warm. Ich weiß, dass wir alle nur allzu oft über das schlechte Wetter meckern, aber diesen Sommer hat es die Sonne im Urlaub einfach zu gut mit uns gemeint. Den zweiten Stricht durch unsere Erwartungen haben die Gezeiten gemacht. Leider hatten wir in unserer Ferienwoche an den meisten Tagen ab der Mittagszeit Ebbe. So konnten wir uns bei den heißen Temperaturen leider nicht in der Nordsee abkühlen.

Beides hat dazu geführt, dass die Laune unserer Großen die meiste Zeit im Keller war. Sie hat sehr unter der Hitze gelitten und fand in diesem Jahr – ganz im Gegensatz zu vor zwei Jahren – keinen Gefallen am Watt. Natürlich hielt sie mit ihrem Missmut nicht hinterm Zaun und so haben wir so manche Schimpftirade über uns ergehen lassen müssen. Ich gebe zu, dass mich solche Launen oft komplett aus der Bahn werfen. Sollte der Urlaub nicht die schönste Zeit im Jahr sein? Stattdessen kam zwischenzeitlich bei allen schlechte Laune auf, weil wir uns gegenseitig damit ansteckten.

Aber auch wenn mancher Ausflug von Meckern begleitet wurde, so bleibt Cuxhaven einfach ein traumhaft schöner Urlaubsort an der Nordsee und wir haben in diesem Urlaub auch eine ganz andere Seite von Cuxhaven kennengelernt. Dieses Mal konnten wir alles entdecken, was uns mit Balou nicht möglich war. Ganz oben auf meiner Wunschliste stand eine Wattkutschfahrt zur Insel Neuwerk.


Mit der Wattenpost zur Insel Neuwerk

Von Freunden wurde uns die Wattenpost für unsere geplante Wattkutschfahrt zur Insel Neuwerk empfohlen. Es gibt einige Anbieter, die solche Fahrten anbieten und letztendlich gibt es für alle die gleich Strecke mit dem gleichen Ziel. Starten könnt ihr sowohl ab Duhnen (mit zwei Wattauffahrten), als auch ab Sahlenburg. Die Vorfreude steigt, während ihr zuschaut, wie die Pferde vor die Kutschen gespannt werden. Und dann geht es los…

Wattkutschfahrt: Mit der Wattenpost zur Insel Neuwerk

Der Wind weht euch um die Ohren; es riecht nach Watt und Nordsee; der Blick schweift über die Weite; die Möwen kreischen auf der Suche nach Wattwürmern um die Kutschen; die Pferde ziehen kraftvoll die Kutschen; das Wasser spritzt bei der Fahrt durch die Priele; Reiter auf Pferden ziehen an euch vorbei; … Manchmal war ich mir nicht sicher, ob ich lieber die Augen schließen oder doch besser alles mit den Augen aufsaugen sollte. Es war wirklich traumhaft schön!

Wattkutschfahrt: Mit der Wattenpost zur Insel Neuwerk

Die Fahrt bis zur Insel Neuwerk dauert ca. 1,5 Stunden. Wir mussten an einem Priel mit vielen anderen Wattkutschen warten, bis das Wasser niedrig genug war. Daher hat unsere Fahrt etwas länger gedauert und wir hatten dann “nur” eine dreiviertel Stunde Aufenthalt auf der Insel Neuwerk. Eigentlich wollte ich den Leuchtturm besteigen und die wundervolle Aussicht genießen.

Leuchtturm auf der Insel Neuwerk

Ich hielt mein Ticket auch schon in den Händen und die ersten Stufen der Treppe hinauf erklommen. Aber diese Treppe war so eng (mit Gegenverkehr), dass ich Panik bekam und nicht bis oben gehen konnte. Seit einigen Jahren verursacht Enge immer dann ein Gefühl der Panik, wenn ich kein Ende sehen kann. So musste ich leider auf den vermutlich wunderschönen Ausblick verzichten. Dafür haben wir die Pferde und Kühe auf der Weide besucht und dann ging es auch schon wieder zurück aufs Festland.

Auf der Insel Neuwerk

Hier findet ihr die Wattenpost: Duhner Strandstraße 19, 27476 Cuxhaven OT Duhnen

Preis für 2 Erwachsene und 2 Kinder: 90 Euro (Erwachsene 30 Euro; Kinder 15 Euro)

Für die Turmbesteigung des Leuchtturms müsst ihr weitere 2 Euro pro Person einplanen.

Weitere Informationen findet ihr unter: www.wattenpost.de

Unser Tipp: Bucht euren Termin am besten bereits vor der Anreise, da die Plätze begrenzt und schnell ausgebucht sind. Reservieren könnt ihr unter: 0 47 21 / 4 81 39.

Und noch ein Tipp: Nehmt unbedingt – auch bei schönem Wetter – eine Jacke oder ein Sweatshirt mit. Der Wind kann während der Fahrt schon mal recht frisch werden. Gerade bei Sonne darf auch eine Kopfbedeckung nicht fehlen. Allerdings sollte sind auch bei Wind gut sitzen, da sie euch sonst vom Kopf geweht wird.


Ein ganz besonderes Erlebnis: Das Duhner Wattrennen

Einmal im Jahr findet in Cuxhaven das Duhner Wattrennen statt. Das Pferderennen auf dem Meeresgrund ist weltweit einzigartig. Vor zwei Jahren schon hatten wir das Glück, dass genau in unserer Ferienwoche das Wattrennen stattfand. Es ist schon was ganz Besonderes, wenn Traber und Galopper immer abwechseln über das Watt und die verbliebenen Wasserstellen rennen und um den Sieg kämpfen. Einen ganzen Tag dreht sich im Ortsteil Duhnen alles um dieses Wattrennen, welches über die Grenzen Niedersachsens hinaus bekannt ist.

Ungeplant war auch in diesem Jahr das Wattrennen genau während unseres Aufenthalts. Leider war der einzig freie Platz für die Wattkutschfahrt genau am Tag des Wattrennens. Ich dachte zumindest zunächst “leider”. Doch mit der Wattkutsche führte die Fahrt direkt durch das abgesperrte Gebiet für die Rennen und so waren wir dem Wattrennen ganz nah. Natürlich nicht während eines Rennens, aber wenn sich die Traber und Galopper aufwärmen ist das auch schon sehr imposant.

Wattrennen in Duhnen

Hier findet ihr das Duhner Wattrennen: direkt am Duhner Strand – ihr könnt es nicht verfehlen

Preise für 2 Erwachsene und 2 Kinder: 29 Euro (Stehplätze; Kinder 6-12 Jahre)

Weitere Informationen findet ihr unter: www.duhner-wattrennen.de

Unser Tipp: Merkt euch den 25. August 2019 vor – dann findet das nächste Duhner Wattrennen statt.


Ein tierischer Ausflug zu den Seehundsbänke

Die Fahrt zu den Seehundsbänken haben wir schon vor zwei Jahren gemacht. Damals wurden uns die Gesellschaft Touren von Carstensen direkt vor der Alten Liebe empfohlen. Da wir vor zwei Jahren sehr zufrieden waren, haben wir uns auch dieses Mal für Carstensen und deren Schiff “Störtebeker” entschieden. Vor zwei Jahren hatten wir einige wenige Seehunde gesehen. In diesem Jahr wurden wir reichlich beschenkt und haben bestimmt an die 20 Seehunden sehen können. Trotz der Entfernung ein schönes Schauspiel!

Natürlich gehört auch eine Rundfahrt durch den Hafen von Cuxhaven dazu. Mit einer Portion norddeutschen Humors erzählt euch der Kapitän so manches Detail, welches euch sonst verborgen bliebe. Also: Schiff ahoi…

Ausflug zu den Seehundsbänken

Hier findet ihr die Fluß- und Hafen-Touristik GmbH Carstensen: An der Aussichtsplattform Alte Liebe

Preis für eine Familienkarte: 31 Euro

Weitere Informationen findet ihr unter: www.cuxhaven-schifffahrt.de

Unser Tipp: Nehmt unbedingt ein Fernglas – gerade für die Kleinen – mit. Die Entfernung zu den Seehundsbänken ist zum Schutz der Tiere doch recht groß.


Traumhafte Strände zum Abschalten vom Alltag

Rund um Duhnen und Sahlenburg sind alle Strände einfach wunderschön. Nur eines dürft ihr nicht erwarten: den einsamen Strand. Die fussläufig gut erreichbaren Strände sind alle gut gefüllt, aber nicht überfüllt. So richtig schön wird´s, wenn ihr euch einen Strandkorb mietet. Aber Achtung: Hier solltet ihr unbedingt vor dem Mittag an den Strand, denn sonst sind die Strandkörbe alle schon weg. Was gibt es Schöneres, als im Strandkorb zu liegen; über das Watt in die Ferne zu schauen; die großen Frachtschiffe zu sehen, wie sie in die Elbe einfahren; den Kindern beim Buddeln im Sand zu zuschauen und einfach nur zu genießen…?

Traumhaft schöne Strände rund um Cuxhaven

Unser Tipp: Wenn ihr am Strand von Duhnen seid, dann sollte ihr unbedingt ein Mittag- oder Abendessen in der “StrandGaststätte Behrens” einplanen. Schon vor zwei Jahren sind wir hier mehrfach eingekehrt und haben unseren Gaumen verwöhnen lassen. Natürlich durfte daher auch in diesem Jahr eine Einkehr nicht fehlen.


Spiel und Spaß im AdventureGolf Park

Spaß und Sport perfekt verbinden könnt ihr auf der Abenteuergolf-Anlage. Minigolf an sich macht als Familie ja schon jede Menge Spaß. Aber auf dieser Anlage wird viel mehr als das klassische Minigolf geboten. Jedes Loch ist ganz besonders gestaltet – kein Element ist ein “Fertigbausatz” für Minigolfanlagen. Ich lass einfach mal die Bilder sprechen…

Übrigens: Wir haben es aufgegeben, die Punkte zu zählen und so hat es gleich viel mehr Spaß gemacht. Am Ende haben wir beschlossen, dass wir alle gewonnen haben.

Spaß beim Minigolf im Adventure GolfPark

Hier findet ihr den AdventureGolf Park: Cuxhavener Straße 80, 27476 Cuxhaven OT Duhnen

Preis für 2 Erwachsene und zwei Kinder: 22 Euro

Weitere Informationen findet ihr hier: www.cuxhaven-tours.de

Unser Tipp: Gleich neben dem Minigolfplatz gibt es einen wunderschönen Spielplatz. Wenn eure Kids noch nicht müde sind, können sie dort nach Herzenslust klettern oder sich auf dem Bolzplatz austoben.


Besuch im Fisch- und Wrackmuseum Windstärke 10

Durch Zufall sind wir auf das Museum “Windstärke 10” gestoßen. Da wir nach zwei Tagen am Strand keine Lust mehr hatten in der Sonne zu schmoren, haben wir ihm einen Besuch abgestattet. Wir hatten keine großen Erwartungen und waren so mehr als überrascht. Das Museum bietet in zwei alten Fischpackhallen und neu angebauten modernen Räumen eine interaktive Ausstellung rund um Seefahrt und deren Gefahren sowie die Entwicklung der Fischerei. Die Kinder heuern zu Beginn des Museums als Hochseefischer an und erleben die Seefahrt und Fischerei ganz spielerisch an vielen Stationen. So kommt auch nach Stunden im Museum keine Langeweile auf. Wir sind so begeistert von diesem Museum, dass ich es euch unbedingt demnächst in einem eigenen Beitrag ausführlicher vorstellen möchte.

Fischerei- und Wrackmuseum: Windstärke10

Hier findet ihr das Wrack- und Fischereimuseum: Ohlroggestraße 1, 27472 Cuxhaven

Preis für die Familienkarte: 19 Euro

Weitere Informationen findet ihr unter: www.windstaerke10.net

Unser Tipp: Nach dem Museumsbesuch oder auch zwischendurch (denn eure Eintrittskarte bleibt den ganzen Tag gültig) könnt ihr euch im “Fischerhafen Restaurant” direkt neben dem Museum stärken. Das Ambiente lässt noch ein Weilchen in der Fischerei verweilen, das Essen ist einfach fantastisch und die Preise sind für eine Touristregion sehr angemessen.


Wissenswertes im Wattenmeer-Besucherzentrum

Vor zwei Jahren haben wir eine Wattwanderung für Kinder gemacht. Das war toll. Die Wattführerin hat den Kindern ganz kindgerecht, kurzweilig und humorvoll ein Stück das Leben im Watt gezeigt. Wusstet ihr zum Beispiel, dass Muscheln “laufen” können? Oder woran man einen männlichen von einem weiblichen Krebs unterscheidet? Und was hat der Mond mit den Gezeiten zu tun? Meine Mädels wissen auf all diese Fragen seitdem die Antworten.

Im Besucherzentraum Wattenmeer in Cuxhaven

Dieses Mal hatten die Mädels keine Lust erneut eine Wattwanderung mitzumachen. Daher haben wir dem Wattenmeer-Besucherzentrum einen Besuch abgestattet. Zu Beginn war ich etwas enttäuscht. Viele Bilder und Texte schienen nicht sehr kinderfreundlich. Lediglich das Modell von Cuxhaven und der Nordsee, an welchem die Kinder Ebbe und Flut per Knopfdruck auslösen konnten war das Highlight der ersten Stationen. Doch dann wurde es auch für Kinder interessant. In Aquarien konnten Tiere des Meeres beobachtet und an vielen Stationen interaktiv das Watt entdeckt werden. Ich würde das Museum jedoch erst mit Grundschulkindern oder älter empfehlen, da es doch schon sehr um Wissen und Hintergründe geht. Für kleine Kinder ist das doch noch eher uninteressant.

Im Besucherzentraum Wattenmeer in Cuxhaven

Hier findet ihr das Wattenmeer-Besucherzentrum: Nordheimstraße 200, 27476 Cuxhaven OT Sahlenburg – Bitte beachtet, dass der Parkplatz ein Stück vom Besucherzentrum entfernt ist.

Preis für die Familienkarte: der Eintritt ist frei

Weitere Informationen findet ihr unter: www.wattz.cuxhaven.de

Unser Tipp: Direkt am Wattenmeer-Besucherzentrum gibt es einen wunderschönen Strand. Also unbedingt Badesachen einpacken.


Mit der Dünenbahn von Sahlenburg nach Duhnen

Unsere Kleine hat es sich schon vor zwei Jahren gewünscht und dieses Jahr keine Ruhe gegeben, bis ich mit ihr die Fahrt mit der Dünenbahn gemacht habe. Und ich muss zugeben, ich bin ihr dankbar dafür! Denn der Ausblick von der Dünenbahn ist wirklich traumhaft. Ihr fahrt mit der Kleinen Bahn immer auf den Dünen entlang und habt dabei die Nordsee fest im Blick. Und selbst, wenn es dann durch den Ort geht, hat es etwas ganz uriges… Ein kleines Erlebnis nur, aber gerade für Kinder sicherlich ein Muss.

Mit der Dünenbahn von Sahlenburg nach Duhnen

Die Route führt vom Campingplatz Wernerwald bis zum Badhotel Sternhagen und zurück

Preis für die Familienkarte: 13 Euro Einfache Fahrt / 20 Euro Hin & zurück

Weitere Informationen findet ihr unter: www.cuxliner.de

Unser Tipp: Schaut auch mal, ob die Touren der Cuxlibahn oder des Cuxliners etwas für euch sind. Mit ihnen entdeckt ihr noch ganz andere Ecken von Cuxhaven.


Kugelbake und Fort Kugelbake

Die Kugelbake steht am nördlichsten Punkt von Niedersachsen. Hier endet die Elbe und beginnt die Nordsee. Es ist wirklich faszinierend, wenn die großen Frachter zum Greifen nah an dir vorbei ziehen. Als Seezeichen hat die Kugelbake keine Aufgabe mehr, aber als Wahrzeichen von Cuxhaven ist sie allemal einen Ausflug wert.

An der Kugelbake in Cuxhaven

Wer sich ein wenig für Geschichte und/oder Befestigungsanlagen interessiert, der sollte nicht nur der Kugelbake einen Besuch abstatten, sondern auch dem Fort. Das Fort Kugelbake diente der Verteidigung der Elbeinfahrt und sollte den reibungslosen Schiffsverkehr auf der Elbe sicherstellen. In einer – Achtung – 2stündigen Führung erfahrt ihr allerlei interessante und auch erstaunliche Dinge über das Fort. Allerdings würde ich die Führung nicht mit kleineren Kindern machen. Da viel erzählt wird und im Vergleich dazu wenig Interessantes für Kinder zu sehen ist, sind die 2 Stunden einfach zu lang. Schön wäre es, wenn es eine Kinderführung geben würde, in der Kinder vielleicht mit einer Art Schatzkarte das Fort erkunden könnten.

Besuch Fort Kugelbake

Hier findet ihr das Fort Kugelbake: los gehts am Veranstaltungszentrum in der Strandstraße 80, 27476 Cuxhaven

Preis für die Familienkarte: 10 Euro inkl. Führung

Weitere Informationen findet ihr hier

Unser Tipp: Ihr könnt das Fort ausschließlich mit einer Führung besuchen. Für dies könnt ihr unter 0 47 21 / 40 44 44 reservieren.


Alte Liebe

Neben der Kugelbake das wohl bekannteste Wahrzeichen von Cuxhaven ist die “Alte Liebe”. Die Aussichtsplattform selbst ist schon ein wunderschöner Anblick. Wenn man auf ihr flaniert, hat man fast ein wenig das Gefühl in eine andere Zeit versetzt zu sein. Aber eben nur fast, denn fast zum Greifen nahe fahren die großen Frachten an der Alten Liebe vorbei. Das ist schon wirklich beeindruckend – und auch informativ. Der Schiffsansagedienst verkündet bei jedem vorbeifahrenden Schiff, wie das Schiff heißt, wo es herkommt, wo es hin möchte sowie was und wieviel es geladen hat. Ich könnte dort immer stundenlang stehen und alles beobachten, aber meine Mädels wollten dann doch lieber die Schifffahrt zu den Seehundsbänken starten…

Die Alte Liebe in Cuxhaven

Hier findet ihr die Alte Liebe: im Hafen von Cuxhaven – ihr könnt sie nicht verfehlen

Preis für die Familienkarte: Der Zutritt ist kostenfrei. Nehmt euch dennoch ein wenig Kleingeld für die Fernrohre mit.

Weitere Informationen findet ihr hier


Nicht zu vergessen: Unsere Unterkunft

Wir haben uns entschieden, dass wir in der gleichen Ferienwohnungs-Residenz, wie schon vor zwei Jahren, unterkommen wollen. Und wir hatten Glück: Es war sogar genau dieselbe Ferienwohnung frei. Es ist schon was anderes, wenn du irgendwo hin kommst und mal nicht die Aufregung des Unbekannten spürst, sondern die Vertrautheit.

Unsere Ferienwohnung in der Residenz Hohe Lith in Cuxhaven

Einen weiteren großen Pluspunkt hat die “Residenz Hohe Lith“: ein eigenes kleines Schwimmbad. Wir sind jeden Abend noch für ein Stündchen oder zwei dorthin und haben unsere letzte Energie verbraucht. Leider ist es auf Grund der Größe meist recht voll und man muss schon Glück haben, auch mal allein als Familie dort zu sein. Aber egal, wie voll, Spaß hatten wir immer…

Unsere Ferienwohnung in der Residenz Hohe Lith in Cuxhaven


Während ich diesen Beitrag so schreibe, merke ich erst, wie sehr ich – trotz einiger kleiner Widrigkeiten – diesen Urlaub an meiner geliebten Nordsee doch genossen habe.

Herzlichst, eure Doreen

 

Und nun interessiert mich: Welche Orte an der Nordsee muss man eurer Meinung nach besucht haben? Und warum?

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn gern:

1 thought on “Die schönste Zeit im Jahr: Urlaub in Cuxhaven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über uns

Logo Alltagsreise
Noch ein Familienblog? Wirklich? Sicherlich fragt ihr euch, was diesen Familienblog von anderen unterscheidet: Nun, es ist unser Alltag - mit allen Ecken und Kanten.

Suche

Weitere Beiträge

Hier findet ihr uns auch