Unser fertiger Käsekuchen

Rezept für einen himmlischen Käsekuchen

Langsam werde ich mutiger: Nachdem die ersten Backversuche ohne Backmischung gelungen sind, habe ich mich nun an meinen ersten “richtigen” Kuchen getraut – einen Käsekuchen. Ja, an der Optik muss ich noch ein wenig arbeiten, aber geschmacklich ist der Käsekuchen wirklich “himmlisch”. Und ich bin erstaunt, wie einfach er doch geht.

WERBUNG / KOOPERATION – Das Buch “Tilda Apfelkern. Rezepte zum Glücklichsein” wurde uns kostenfrei vom Arena-Verlag zur Verfügung gestellt. Die Veröffentlichung des Rezeptes erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Arena-Verlages. Dies hat jedoch keinerlei Einfluss auf den Inhalt des Beitrages oder die Bewertung des Rezeptes.


Diese Zutaten braucht ihr

Für den Boden
  • 100 g Butter oder Margarine
  • 100 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1/2 Päckchen Backpulver

Zutaten für den Bodes des Käsekuchen

Für die Quarkmasse
  • 1 kg Magerquark
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 gehäufter EL Mehl
  • 1 gehäufter EL Speisestärke
  • 7 Eigelbe
  • 7 Eiweiße

Zutaten für die Quarkmasse des Käsekuchen


So geht der Käsekuchen

Schritt 1: Schlagt die weiche Butter und den Zucker schaumig.

Schritt 2: Rührt das Ei unter die Masse.

Schritt 3: Gebt das Mehl und Backpulver hinzu und verarbeitet alles zu einer Teigmasse.

Schritt 4: Nehmt eine Springform und gebt den Teig als Boden hinein. Drückt ihn dafür gleichmäßig fest.

So geht der Bodes des Käsekuchens

Schritt 5: Schlagt die sieben Eiweiße mit 50 g Zucker steif.

Schritt 6: Verrührt für die Quarkmasse den Magerquark, die restlichen 150 g Zucker, den Vanillezucker, die Eigelbe, das Mehl und die Stärke.

Schritt 7: Hebt das Eiweiß unter die Quarkmasse und verrührt alles gleichmäßig.

Schritt 8: Füllt die Quarkmasse in die Form.

Schritt 9: Backt den Käse nun im vorgeheizten Backofen für mindestens 60 Minuten bei 180 Grad. Wir haben den Kuchen nach einer Weile vom mittleren Rost auf einen tieferen Rost gestellt, um zu vermeiden, dass der Käsekuchen zu braun wir.

So geht die Quarkmasse des Käsekuchens


Das Rezeptbuch "Tilda Apfelkern. Rezepte zum Glücklichsein"Das Rezept stammt aus dem wundervollen Rezeptbuch “Tilda Apfelkern. Rezepte zum Glücklichsein”, welches noch viele weitere tolle Rezepte enthält. Das Buch ist liebevoll illustriert und gestaltet, als hätte Tilda Apfelkern es tatsächlich persönlich geschrieben – mit lieben Worten über ihre Freunde und handschriftlichen Notizen zu vielen Rezepten.

Arena-Verlag | ISBN: 978-3-401-70937-6

 

 


Unser fertiger Käsekuchen

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit!

Herzlichst, eure Doreen

Und nun interessiert mich: Habt ihr auch ein leckeres Käsekuchen-Rezept? Was ist euer Geheimtipp?

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn gern:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über uns

Logo Alltagsreise
Noch ein Familienblog? Wirklich? Sicherlich fragt ihr euch, was diesen Familienblog von anderen unterscheidet: Nun, es ist unser Alltag - mit allen Ecken und Kanten.

Suche

Weitere Beiträge

Hier findet ihr uns auch