Unsere Wochenend-Besucher

Tierischer und winterlicher Besuch

Dieses Wochenende hatte unsere Kleine Mut zur Lücke, die Jungs haben den Ballsport dominiert, wir haben ein Fellknäuel auf vier Pfoten beherbergt und waren der Winterräumdienst in unserer Straße, der bis heute bleibende Spuren hinterlassen hat. Aber schaut selbst…


Ohne Spiel geht es nicht…

Es gibt bei uns kaum ein Wochenende, an dem wir keine Gesellschaftsspiele hervorholen. An diesem Wochenende war bei uns Retro angesagt. Wir haben noch eine alte Spielesammlung von Stefan. Ich wollte sie schon so oft aussortieren… Aber die Mädels haben jedes Mal protestiert und so befindet sich der zerfledderte Karton mit den alten Spielen noch immer in unserem Spielregal. Normalerweise sind dann Spiele wie das Leiterspiel oder Pferderennen angesagt, aber dieses Mal konnte ich die Große zu Mensch-ärgere-dich-nicht überreden. Das Design hat schon was, findet ihr nicht? Gewonnen hat übrigens die Große. So ein Ärger…

Eine alte Spielesammlung

Puzzle sind bei uns allen momentan tatsächlich sehr begehrt. Nachdem die Große ihre Puzzle für Kinder ab 6 Jahren etwas widerwillig ihrer kleinen Schwester vermacht hat, musste wir sie natürlich Nachschub her. Sie hat sich ein Haustierpuzzle von Ravensburger ausgesucht und ich habe noch zwei Pferdepuzzle oben drauf gepackt. Wer drei Puzzle abgibt, sollte schon auch wieder drei Puzzle bekommen…

Auch unsere Kleine ist aktuell mit Feuereifer beim Puzzlen dabei. Sie hat sich inzwischen schon beschwert, dass sie ja alle Motive schon so oft gemacht hat und gern mal wieder etwas Abwechslung hätte. Gut, da werden wir wohl mal wieder nach ein paar tollen Motiven Ausschau halten…

Unsere Mädels puzzlen mit Ravensburger


Tierischer Besuch: Hundesitter für einen Tag

Diesen Samstag hatten wir Besuch – tierischen Besuch. Für einen Tag durften wir auf den Hund einer Freundin aufpassen. Ich kann euch gar nicht beschreiben, wie schön das war! Wir vermissen Balou noch immer sehr und wieder mal so einen treuen Gefährten an der Seite zu haben, war schon richtig schön. Wobei es ja eine Gefährtin ist…

Unser Hundebesuch

Bine kennen wir schon viele Jahre. Sie war die beste Freundin von unserem Balou und hat mit ihm schon so manches Abenteuer bei Gassirunden bestritten. Sie war auch schon ab und an bei uns – allerdings als Balou noch lebte und die Kinder noch kleiner waren. Aber sie ist wunderbar mit der lebhaften Art der Mädels klar gekommen und konnte sich auch über mangelnde Streicheleinheiten sicherlich nicht beschweren…

Unsere Große mit unserem Hundebesuch

Bei der Gassirunde am Mittag hätte jeder am liebsten die ganze Zeit Bine geführt – einschließlich mir. Als Balou noch lebte, war es häufig genug genau anders herum, keiner wollte so richtig mit ihm raus gehen – erst recht nicht, wenn es regnete oder zu kalt war. Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie sehr man Dinge erst zu schätzen weiß, wenn sie nicht mehr sind…

Unsere Mädels mit unserem Hundebesuch

Wir haben den Tag mit Bine jedenfalls sehr genossen und waren richtig traurig, als sie wieder von ihrem Frauchen abgeholt wurde. Sie durfte aber nicht ohne das Versprechen gehen, dass wir bald mal wieder auf sie aufpassen dürfen…

Unsere Kleine mit unserem Hundebesuch

Den Abend haben wir noch mit Bine und ihrem Frauchen verbracht. Wir waren nett zusammen essen und haben anschließend daheim noch gequatscht und etwas Wein getrunken. Es wurde ziemlich spät und am Ende lagen wir alle müde in den Betten. Allerdings leider nicht – wie gehofft – bis zum späten Morgen. Die Mädels waren genauso früh wach, wie sonst auch…


Der Winter kehrt zurück – zumindest für kurze Zeit

Was war das bei den Mädels für eine Freude, als sie am Morgen aus dem Fenster schauten und dicke Schneeflocken vom Himmel fielen. Ist es nicht toll, wie Kinder sich über Schnee freuen können. Ein wenig habe ich mich auch davon anstecken lassen. Obwohl ich ja eher bereits für den Frühling wäre. Aber ich war dann einfach glücklich, dass der Schnee am Sonntag kam, wo wir ihn genießen konnten und ich mich nicht auf den Weg Richtung Frankfurt machen und über glatte Straßen rutschen musste.

Mit dem Schlitten den Wintereinbruch genießen

Eigentlich lag für den Schlitten nicht genug Schnee, aber die Mädels wollten es unbedingt probieren. Mit viel Kraft hat es sogar geklappt, dass sie sich einmal die Straße lang gegenseitig ziehen konnten…

Winterimpressionen

Danach wurde erst fleißig der Weg vom Schnee befreit und anschließend haben wir aus dem Schneeberg noch einen Schneemann oder besser eine Schneefrau gemacht. Sie hat sogar lange Haare bekommen… Übrigens steht unsere Dame auch heute noch.

Wir bauen einen Schneemann


Das Runde muss ins Eckige

Oder wie war das? Am Samstagnachmittag haben wir uns mit Freunden zum Bowlen getroffen. Unsere Große hatte so gar keine Lust, wollte aber auch nicht bei Oma & Opa bleiben. So ist sie mitgekommen und hat uns zugeschaut, was auf Dauer natürlich irgendwann langweilig wird… Wie macht ihr das, wenn eines eurer Kinder keine Lust auf das hat, was sonst die ganze Familie machen möchte?

Unsere Kleine beim Bowling

Unsere Kleine hat sich beim Bowlen gut gegen die Jungs behauptet. Einmal ist sie sogar zweite hinter ihrem Papa geworden. Da war sie vielleicht stolz! Sie hat noch ihre ganz eigene Technik und manchmal mussten wir “ganz heftig pusten”, damit die Kugel überhaupt hinten bei den Kegeln ankommt. Aber was hat funktioniert…

Unsere Kleine beim Bowling


Liebe Zahnfee, du darfst kommen…

Das absolute Highlight für unsere Kleine an diesem Wochenende aber war, dass sie ihren ersten Wackelzahn verloren hat. Somit hat in der Nacht von Sonntag auf Montag die Zahnfee bei uns vorbeigeschaut. Hier könnt ihr nochmal nachlesen, was sie unseren Mädels bringt.

Wackelzahn und Zahnfee


Das war unser Wochenende. Inzwischen sind wir schon mitten in der neuen Woche angekommen. Unsere Große hatte am Montag ihren ersten Kurstag in der nächsten Stufe ihres Reitkurses. Jetzt geht es immer mehr Richtung freiem Reiten. Sie ist das erst mal an der Longe im Galopp geritten und war mächtig stolz. Und ich mit ihr…

Ich wünsche euch eine hoffentlich stressfreie Woche und nehmt euch zwischendurch mal Zeit stolz auf euch und eure Kinder zu sein!

Herzlichst, eure Doreen

 

Und nun interessiert mich: Wie habt ihr das winterliche Wochenende verbracht? Wart ihr im Schnee?

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn gern:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über uns

Logo Alltagsreise
Noch ein Familienblog? Wirklich? Sicherlich fragt ihr euch, was diesen Familienblog von anderen unterscheidet: Nun, es ist unser Alltag - mit allen Ecken und Kanten.

Suche

Weitere Beiträge

Hier findet ihr uns auch